Ring-Herbst-Krokus, Crocus Kotschyanus

170929, 155008, Ring-Krokus, Crocus Kotschyanus, 1000x_
170929, 155008, Ring-Krokus, Crocus Kotschyanus, 1000x_

170929, 141902, Ring-Herbst-Krokusse auf dem Nordfriedhof in München
170929, 141902, Ring-Herbst-Krokusse auf dem Nordfriedhof in München

Ring-Herbst-Krokus,
Crocus Kotschyanus,
auf dem Nordfriedhof in München Schwabing

Krokusse blühen im Frühjahr. Und wenn man Krokusse im Herbst sieht, dann seien es Herbstzeitlose, so wird gesagt. Weit gefehlt. Die Krokusse die in großer Zahl im Herbst auf dem Nordfriedhof blühen sind tatsächlich Krokusse und zwar der ursprünglich in der Türkei, in Nord-West-Syrien, im Libanon und in West-Transkaukasien beheimatete Crocus Kotschyanus. Zu erkennen ist das an den drei weissen Staubblättern. Herbstzeitlose haben sechs gelbe Staubblätter. Sehr bedauerlich dass nachdem ich einen Schnappschuss nehmen konnte das Blütenmeer rigoros niedergemäht wurde.

Systematik
Klasse: Bedecktsamer (Magnoliopsida)
Monokotyledonen
Ordnung: Spargelartige (Asparagales)
Familie: Schwertliliengewächse (Iridaceae)
Gattung: Krokusse (Crocus)
Art: Ring-Herbst-Krokus
Wissenschaftlicher Name
Crocus kotschyanus
Herb.